Wir feiern 10 Jahre
Herzlich Willkommen
Reitanforderungen
Termine 2017
GPS für Reiter
Wir über uns
Unsere Philosophie
Preise
Unser Programm
Nachberichte
DWA-Kurs San Jon
Toskana 2013
GPS-Workshop 2013
BW-Stafette 2013
Diashow BW-Stafette
Alpenritt 2012
DWA-Stafette 2012
3-Tages-Trail 2012
Alpenritt Engadin
Engadin Juli 2010
Winterritt Engadin
Zweiländerritt D-AUT
Explorer-Trail 2
Ritt in den Rhein
4. Hegau-Themenritt
Wanderreiten im TV
Reiter vom Bodensee
Reitrecht in BW
Links
Impressum
Kontakt

Gelungener GPS-Workshop auf dem Wälderhof

8 Teilnehmer hatten sich am 27./28.7. zum GPS-Workshop für Wanderreiter auf dem Wälderhof im Nordschwarzwald eingefunden. Teilnehmer und Trainer wurden dabei bestens von Antonia und Ulli Kaupp betreut, die (fast) alle Wünsche erfüllen konnten  - bis auf den Wunsch nach einem Pool, der bei 37 Grad Celsius begeisterten Anklang gefunden hätte... 

 

 

Gruppenfoto vor dem Saloon am Wälderhof

Am Samstag standen der praktische Umgang mit den GPS-Geräten und eine Beratung zu den am Markt erhältlichen GPS-Geräten im Focus. Die Teilnehmer konnten dazu auch verschiedene Modelle unterschiedlicher Größe und Leistung testen.

Während Andreas Heilig (GPS-Laden Reutlingen) alle technischen Fragen zu den Geräten beantwortete, spannte Wanderrittführer Gerhard Wendel den Bogen zur praktischen Anwendung für Wanderreiter: "GPS-Geräte sind beim Wanderreiten härteren Bedingungen ausgesetzt, als bspw. beim „Geocaching“ – aus diesem Grund sind für die Auswahl bestimmte Kriterien besonders wichtig: Robustheit, Wasserdichtigkeit, Ein-Hand-Bedienung, Bedienbarkeit auch mit Handschuhen, schneller Bildaufbau, lange Batteriestandzeiten".

Nachdem die Funktionen erklärt und getestet worden waren, ging es zu Fuß durch den Wald. Die Teilnehmer verglichen dabei die Karte im Display des GPS-Gerätes mit der Natur (nein – auch im GPS-Gerät sind Holzrückepfade nicht eingezeichnet). Zum Abschluss wurde das Routing mit GPS zurück zum Wälderhof geübt – die gute Nachricht: Alle Teilnehmer fanden wieder zurück und konnten so den Ausklang des Tages bei einem Grillabend mit reichlich Gesprächsstoff genießen...

Der Sonntag begann mit der Routenplanung am PC. Was ist der Unterschied zwischen einer Vektorkarte und einer Rasterkarte? Welche Vor- und Nachteile haben beide Kartenarten?

Dann machten sich die Teilnehmer an das praktische Üben: Importieren von Routen/Tracks vom GPS auf den PC, Speichern von Routen , Erstellen von Routen und Übertragung auf das GPS-Gerät. Zum Abschluss des Workshops ging es noch einmal in den Wald, wo die Teilnehmer die zuvor selbst am PC geplante und auf das GPS übertragene Route abwanderten.

Fazit: Ein gelungener Workshop, von dem auch langjährig erfahrene Rittführer noch profitieren konnten. Um das Erlernte zu festigen heißt es jetzt für die Teilnehmer: Routenplanung mit digitalen Karten und Navigation mit GPS lernt man nicht in der Theorie, sondern vor allem durch praktisches Üben!

Zum Abschluss gab Wanderrittführer Gerhard Wendel den Teilnehmern noch einen Rat mit auf den Weg: Der Sinn des Wanderreitens ist nicht das Ankommen, sondern es sind die schönen Stunden, die wir gemeinsam mit unserem Partner Pferd in der Natur verbringen. Das sollte auch bei all der faszinierenden neuen Technik nicht vergessen werden…

wanderreiten-am-bodensee.de
info@wanderreiten-am-bodensee.de